Projekte

Tuishi pamoja 2020

Tuishi pamoja – das ist Swahili und bedeutet „Wir wollen zusammen leben“. Im Sommer 2020 führt die Chorakademie Kempen das gleichnamige Schulmusical in Kempen auf.  „Wir freuen uns über Mädchen und Jungen im Grundschulalter, die gerne singen oder einmal das Gefühl erleben wollen, vor Publikum aufzutreten und für ein größeres Projekt gemeinsam zu üben“, sagt Peter Thiel, der Vorsitzende der Chorakademie Kempen. Proben sind freitags um 16 Uhr eine Stunde lang im Thomaeum.

Der gemeinnützig anerkannte Verein „Chorakademie Kempen“ sorgt seit 27 Jahren dafür, dass Heranwachsende ihre Stimme entdecken. Bei der Chorakademie geht es um Ausbildung der Stimme, aber auch um das Erlebnis Musik. Seit Jahren kümmern sich ausgebildete Musikpädagogen um die Mädchen und Jungen. Nach der Aufführung des „Grusicals“ im Juni 2019 im Forum St. Hubert hat sich das Leitungsteam bewusst für das Afrika-Musical Tuishi pamoja entschieden. „Darin geht es um den Abbau von Vorurteilen, Freundschaft und Toleranz“, so Peter Thiel. Der Applaus vom Publikum gibt den Kindern Selbstvertrauen und bereitet ihnen Freude. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass musikalische Erziehung und Ausbildung nachhaltig die soziale Kompetenz sowie Kreativität und Leistungsvermögen verbessert.

Die Botschaft von Tuishi pamoja: Auch wenn man unterschiedlich aussieht, muss man sich gar nicht so sehr voneinander unterscheiden. Das bemerken auch das Zebra Zea und die Giraffe Raffi schnell, als ihre Herden von Löwen gejagt und in alle Winde zerstreut werden. Eigentlich sind Streifen blöd und Punkte tun in den Augen weh. Aber so ganz allein in der Savanne? Das ist nun wirklich nicht das Wahre. Nur gut, dass es da noch die Erdmännchen Moja, Mbili und Tatu gibt, die den beiden dabei helfen, zu erkennen, dass das Aussehen bei echter Freundschaft keine Rolle spielt. Und man sogar gegen größte Gefahren bestehen kann – wenn man nur zusammenhält.

Kommentare sind geschlossen.